Thursday, May 04, 2006

Zukunftsplaene

2005
Wie Du vielleicht schon weisst, haben wir im Mai 2005 unseren Abschluss von der Bibelschule gemacht. Das lief leider gar nicht glatt, am Ende wären wir beinahe noch rausgeschmissen worden. Es handelte sich bei dem Konflikt hauptsächlich darum, daß wir einfach nicht in die Bibelschule reingepasst haben und auch Korruption in der Schule angesprochen haben, statt beide Augen zuzudrücken, wie von uns erwartet wurde.
Wir haben aber unseren Abschluss erhalten, sogar in Ehren, Daniel mit einem Notendurchschnitt von 1,2 und ich mit 1,0. Deswegen haben wir auch beide Ehrungen erhalten, Urkunden, usw. Wir haben also die Schule nicht mit lehren Händen verlassen, sondern mit Urkunden und einem Kopf voller Wissen.
Leider hat uns dieser ständige Konflikt und die Korruption und Heuchelei emotional sehr mitgenommen. Wir mussten nach dem Abschluss mit ziemlich schlimmen geistigen und geistlichen Problemen kämpfen, mit Paranoia und Depression, Angstzuständen usw. Ende des Jahres haben wir und intensiv mit unseren Problemen auseinandergesetzt und Pläne für die Zukunft geschmiedet. Wie Daniel gerne sagt: Nun beginnt der Rest unseres Lebens.

2006
Es geht voran. 2006 ist der Anfang unserer großen Pläne für die Zukunft, die Chrysalis Legende und Chrysálea. Um diese Ziele zu verwirklichen, brauchen wir Unterstützung. Deshalb wollen wir durch die USA reisen und verschiedene Gemeinden besuchen um uns einen Kreis von Unterstützern aufzubauen.
Ende Mai ended unser Mietvertrag und wir werden ihn nicht erneuern. Stattdessen wollen wir einen Schulbus kaufen, und in unser neues Heim umbauen, um dann darin zu leben. Dann können wir durch die USA fahren und überall wo wir hinkommen Konzerte spielen.




Warum nicht in Portland bleiben?

· Ausbildung
Wir haben finanziell und zeitlich viel in unsere Ausbildung an der Bibelschule investiert. Ende 2005 wurde uns bewusst, wie wenig wir das Gelernte hier in Portland anwenden können. Es wird Zeit, daß wir etwas tun, was unserer Ausbildung gerecht wird.

· Investition
Touring ist der nächste Schritt, den wir als Band machen müssen. So etwas ist natürlich immer ein Risiko, aber ohne Risiko kein Gewinn. Als Band kann man an einem Ort nicht sehr viel erreichen, und wir spielen jetzt schon seit 4 Jahren hier in Portland; es ist dringend notwenig für uns zu Touren.

· Kosteneffizienz
Wohnen ist teuer! Hier in Portland kommen wir zwar durch meinen Job und Daniel als selbständiger Musiker immer über die Runden, aber nicht voran. Miete, Rechnungen, Darlehenzahlungen, und das monatliche Einkommen ist schnell weg. Wenn wir in einem Bus leben, können wir uns die Miete und viele Rechnungen sparen.

· Ministry Support (wie übersetzt man das?)
Wir müssen für die Zukunft vorsorgen. Für die Chrysalis Legende brauchen wir ein Publikum, das wir uns durch die Tour aufbauen wollen. Für Chrysálea brauchen wir einen Kreis von Unterstützern, die uns nach Deutschland aussenden wollen. Durch die Tour kennen wir uns so ein Netzwerk von Gemeinden und Betern aufbauen.


Ziele für die Tour

· Lehren durch die Musik
Eines unserer Ziele für unsere Tour ist zu Lehren. Wir glauben beide, daß wir in diesem Bereich begabt sind und wir wollen unser Gelerntes weitergeben. Unser Musikrepertoire ist durchaus lehrreich:
o Bibel Songs
Viele unserer Songs sind auf der Bibel basiert. Die Liedertexte geben die Geschichten der Bibel in poetischer Form wieder und erinnern unser Publikum an die Geschichten und ermutigen unsere Zuhören, selber die Bibel zu lesen.
o Traditionelle Songs
Andere Songs sind traditionell. Wir glauben, dass es wichtig ist, mit unserer Kultur und Geschichte verbunden zu sein. Die traditionellen Lieder helfen dabei, die Kultur, in der die Lieder entstanden sind, und die Ereignisse der Vergangeneheit, die uns heute beeinflussen besser kennenzulernen.
o Lieder von anderen Christen
Einige unserer Songs wurden von anderen Christen, sowie z.B. Larry Norman, komponiert. Wir glauben, dass die Kirche sich mit ihrer Vergangenheit beschäftigen sollte, um von ihr zu lernen und inspiriert zu werden.

· Lehren durch unsere Anwesenheit
Wir haben nicht vor so wie "normale" Bands jeden Tag an einem anderen Ort zu spielen> Stattdesssen wollen wir etliche Tage an jedem Ort verbringen und so dort eine Verbindung mit den Gemeinden knüpfen, um unter anderem die Gemeinden zu ermutigen und bereichern.
o Lebenstil
Unser Lebenstil als reisende Musiker unterscheidet sich kulturell stark von dem Lebenstil unsers Publikums. Kulturelle Unterschiede und der Austausch verschiedenen Lebenserfahrungen sind unheimlich lehrreich und berreichernd. Wir wollen uns dies zum Nutzen machen und so durch unsere Anwesenheit und unsere Unterschiede lehren und zum wachsen anregen.
o Fragt die Band!
Eine Gemeinde vor Ort, Tree of Life, hat uns dazu ermutigt unsere Begabung als Lehrer und Diskussionleiter mit unserer Band zu verbinden. Wir geben gerne weiter, was wir in unserem Studium gelernt haben. Durch unsere Musik erregen wir Interesse, so daß wir sehr oft dies und jedes gefragt werden. Wir wollen dieses Interesse so nutzen, dass wir Frage & Antwort Treffen organisieren, wo unser Publikum uns über Gott und die Welt ausfragen darf.

· Anbetung durch Kreativität
Wir streben ständig danach, unsere Musik so kreativ und qualitativ zu komponieren und spielen wie wir nur können, weil wir glauben, daß wir dadurch den kreativen Schöpfer dieses Welt ehren. Er ist das Maß und der Ursprung aller Kreativitat, und wir wollen die Kreativität, die er uns geschenkt hat, so gut wie möglich umsetzen. Wir hoffen, dass unsere Musik Menschen überall dazu inspiriert, selber kreativ zu sein, und Anbetung neu und kreativer zu gestalten, um so Gott die Ehre zu geben.


Ausgaben/Investitionen

1. Neue CD (USA & Deutschland) $3500.00
Wir haben begonnen, eine neue CD aufzunehmen. Diese CD, "How The People Stare", ist eine investition, weil der Verkauf von CDs eine unserer Haupteinnamhequellen ist. Wir wollen sie diesmal in Deutschland vervielfältigen lassen, weil die Nachfrage in Deutschland so gross ist, der Versand von den USA aber sehr teuer ist.

2. Bus
Kauf & Registrierung $4000.00
Wir wollen uns einen guten Bus kaufen, so dass er nicht in den ersten paar Wochen liegenbleibt.
Umbau $1000.00
Wir wollen bis wir nach Deutschland ziehen, in unseren Bus leben. Deshalb müssen wir ihn umbauen, z.B. Bett, Küche, Bad etc. müssen rein. Ausserdem brauchen wir ein gutes Büro, so dass wir planen und buchen können. Wir versuchen Engergie zu sparen, so haben wir uns z.B. eine manuelle Nähmaschine zugelebt, aber wir werden troztem Batterien und etventuell einen Generator brauche.
Rapsöl $1500.00
Es ist und wichtig, den Bus auf Rapsöl umzustellen. D.h. wir werden mit dem Bus bei McDonald's tanken können, oft sogar umsonst. Das spart uns eine Menge Geld, und der Umwelt eine Menge Verschmutzung.

3. Tickets nach Deutschland $2000.00
Wir wollen gerne wieder nach Deutschland kommen. Letzten Sommer haben wir soviel eingespielt, wie wir für die Reise ausgegeben haben. Mit guter Planung klappt das hoffentlich sogar noch besser, so dass ein Trip nach Deutschland, eine Tour und Investition werden kann.

SUMME $12,000.00

Zusätzlich werden wir natürlich Festkosten haben, wie z.B. Handies, Internet Kosten, Versicherung, Büroartikel, Werbung, Persönliche Ausgaben, Schulschulden usw.


Einnahmen

· Jobs & Konzerte
In den nächsten 3 Monaten werde ich nach wie vor in dem Café arbeiten, Daniel wird weiterhin überall spielen, wo er nur kann.

· Flohmarkt
Wenn wir in den Bus ziehen, müssen wir vieles loswerden, und hoffen, etliches verkaufen zu köennen .

· Kostenverringerung
Wir werden versuchen, unserer Startkosten zu verringern, z.B. durch 2nd Handlädeneinkäufe, Sachspenden, etc.

· CD Verkäufe
Die neue CD ist eine gute Einnahmequelle. Wir haben gerade erst angefangen, die CD aufzunehmen, und haben schon Dutzende von Bestellungen für wenn sie fertig ist

· Touren
Während unserer Zeit in Portland haben wir gelernt, wie wichtig es ist zu Touren. Als tourende Band bekommt man viel mehr und bessere Gigs, und Verstanstalter zahlen oft auch mehr.

· Festivals
Festivals sind gute Einnahmequellen, aber von Portland aus sind alle zu weit weg. Wenn wir touren, köennen wir es uns so legen, dass wir in der Nähe der Festivals sind und so dort spielen können.

· Ein Netz von Unterstützern
Durch unsere Tour durch die USA hoffen wir uns ein Netz von Unterstützern aufzubauen. In den verschiedenen Gemeinden und Kirchen können wir Spenden einnehmen und Steuerquittungen ausstellen. Sobald wir dann bereit sind nach Deutschland zu ziehen, haben wir dann ein Netzwerk, das wir kontaktieren können, um uns zu helfen, Chrysálea aufzubauen.

0 Comments:

Post a Comment

<< Home